Portrait Julia Plumenbaum Kunsttherapie Kunstpädagogik

Julia Plumenbaum

Mein Weg führte mich zunächst zum Kunststudium, wo ich erspüren durfte, welche Kraft und Energie die bildenden sowie darstellenden Künste haben. Innerhalb des Studiums lernte ich mich auf einer neuen Ebene kennen und habe innere Grenzen verschoben, experimentiert und viele inspirierende Erfahrungen sammeln dürfen.

 

Eine weitere wichtige Station war mein kunstpädagogisches Studium, indem ich mich mit der Fusion aus Kunst und Pädagogik neu verorten konnte. Während des Studiums beschäftigte ich mich sehr viel mit der kunsttherapeutischen Wirkungsweise, was mich dazu inspirierte, eine trauma- und körperorientierte Kunsttherapieausbildung zu beginnen. In der Ausbildung habe ich mich auf eine kreative Selbsterkundungsreise begeben, welche mir einen neuen Blick auf mich verschaffte und ich mich in tiefere Prozesse der Innenschau begab. Ich habe erfahren, welche immense Kraft das schöpferische Tun in sich birgt.

 

Diese Erfahrungen haben mich dazu inspiriert, Menschen auf ihrem Weg kunsttherapeutisch und kunstpädagogisch begleiten zu wollen. Es begeistert und berührt mich jedes Mal aufs Neue, welche Prozesse durch die Kunsttherapie angeregt werden. 

 

Durch meine mehrjährige Tätigkeit als Dozentin in der sozialpädagogischen Ausbildung habe ich erfahren, wie wichtig die künstlerische Ausdrucksweise ist und welche Kraft in ihr liegt. In diesem Arbeitskontext habe ich verschiedene Workshops durchgeführt, die auf einem kunstpädagogischen und theaterpädagogischen Schwerpunkt basierten.

 

Diese Erfahrung gekoppelt mit den Bereichen der Kunsttherapie, Kunstpädagogik, Pädagogik und Entspannungstechniken möchte ich in meinen Workshops und Weiterbildungen an pädagogische Fachkräfte und Interessierte anderer Berufszweige weitergeben. 

Portrait Julia Plumenbaum Kunsttherapie Kunstpädagogik
Zeitstrahl Julia Plumenbaum Kunsttherapie Kunstpädagogik

Mein Weg in die Kunstpädagogik und Kunsttherapie 

 

/2011-2014 Studium der Kunst und Erziehungswissenschaft, B.A. in Erfurt 

 

/2014-2016 Studium der Kunstpädagogik, M.A. in Leipzig

 

/2017-2021 4-jährige trauma- und körperorientierte Kunsttherapieausbildung (DGKT) i.Ausb. beim IKUSA-Institut für Kunsttherapie Sachsen 

 

/2017-2020 mehrjährige Dozententätigkeit in der Erzieherausbildung mit den Schwerpunkten Kunstpädagogik/Pädagogik/Entspannungstechniken/Theaterpädagogik 

 

/seit März 2020 Kunsttherapeutin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und freiberuflich in Leipzig tätig 

 

/seit September 2020 Kunsttherapeutische Fachberaterin für Traumafolgestörungen bei Kindern und Jugendlichen